Von Unternehmern für Unternehmer

Nach Dubai auswandern & legal keine Steuern mehr zahlen.

Unsere Experten von dubai-auswandern, bekannt aus dem Founders Magazin und ProSieben, erstellen für dich eine Exitstrategie, damit du in Zukunft legal keine Steuern mehr zahlst! Wir unterstützen und begleiten dich bei jedem Schritt: von der Firmengründung über das Visa bis hin zum Bankkonto. Schnell & entspannt eine Firma gründen und somit keine Steuern mehr zahlen – ohne Stress und Papierkram!

Wir sind zu sehen bei

Dubai Diaries

Living the dream

In der neuen Doku-Serie “Dubai Diaries – Living the Dream” geben auch wir einen Einblick, wie das Leben in Dubai so aussieht.

Im Mittelpunkt der Serie steht dabei alles, was die Wüstenmetropole zu bieten hat. Von schnellen Autos über wunderschöne, einsame Sandstrände ist für Zuschauer mit Fernweh alles mit dabei.

Dubai Diaries umfasst insgesamt acht Folgen.

Los geht’s mit der ersten Folge am:
20.12.2022
auf RTL+

1.

Fragebogen ausfüllen

2.

kostenfreies Erstgespräch

3.

Gründung deiner Firma in Dubai

4.

Legal keine Steuern mehr zahlen

1.

Fragebogen ausfüllen

2.

kostenfreies Erstgespräch

3.

Gründung deiner Firma in Dubai

4.

Legal keine Steuern mehr zahlen

Firmengründung 100% legal und von deutschen Steuerberatern begleitet

Wie Du 0% Steuern in Dubai bezahlst

In Dubai gibt es keine Einkommensteuer, Körperschaftsteuer oder Gewerbesteuer. Eine Ausnahme bildet die Mehrwertsteuer, welche lediglich 5% beträgt.

Um vollumfänglich von der Steuerfreiheit in Dubai profitieren zu können, musst du deinen Wohnsitz in Deutschland abmelden und dich an die sogenannte 183 Tage Regel halten, d.h. dass du dich nicht länger als 183 Tage pro Jahr (6 Monate) in Deutschland aufhalten darfst.

Insbesondere Online-Unternehmer, Network Marketer, Trader, Klassische Unternehmen, Coaches, Digitale Nomaden & Influencer können enorm von einer Firmengründung in den VAE profitieren.

Der Weg zu deiner Firma in Dubai

Wie sieht eine Zusammenarbeit aus?

Häufige Fragen und klare Antworten

Kostenfreie persönliche Erstberatung

In 6 Schritten entspannt auswandern & keine Steuern mehr zahlen

Der Weg zu deiner Firma in Dubai

Schritt 1: Analyse

Nach einem kostenlosen Erstgespräch entscheiden wir gemeinsam ob und wie wir dich bei deiner Firmengründung in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) unterstützen können. Zuerst analysieren wir deine aktuelle Situation sowie deine persönlichen Wünsche und klären all deine Fragen.

Schritt 2: Konzept

Anschließend entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Steuerberatern und Anwälten eine individuelle Strategie, wie du legal Steuern sparst. Diese Strategie impliziert auch die Findung der passenden Unternehmensform sowie der notwendigen Lizenzen.

Schritt 3: Checklisten

Im Anschluss statten wir dich mit Checklisten rund um die Firmengründung aus. So weißt du genau, welche Unterlagen, Urkunden und Beglaubigungen du benötigst.

Schritt 4: Firmengründung

Nach Erhalt deiner vollständigen Unterlagen, bereiten wir die Dokumente vor, beantragen wir deine Lizenzen, die Establishment Card sowie den gewünschten Firmennamen. Diesen Prozess führen wir für dich aus, du musst dafür nicht in Dubai sein.

Schritt 5: Einreise

Sobald uns deine Firmenlizenz vorliegt, reist du nach Dubai, um dein Visum, die sogenannte Emirates ID zu beantragen.

Schritt 6: Visum & Steuerfreiheit

Wir stellen dir vor Ort einen deutschsprachigen Ansprechpartner sowie einen Fahrservice zur Verfügung. Unser Team kümmert sich um alle Terminvereinbarungen und begleitet dich darüber hinaus zu all deinen Terminen. Danach zahlst du 0% Steuern!

100 % Transparenz für Deine Zufriedenheit

Wie sieht eine Zusammenarbeit aus?

Wie sieht eine Zusammen- arbeit aus?

Damit dir auch rechtlich nichts im Wege steht

Deutscher Steuerberater an deiner Seite

Firmengründung in Dubai

Wir kooperieren mit dem deutschen Steuerberater Patric Böhle und seiner BaBo Tax Steuerberatungs GmbH. Patric wird gemeinsam mit dir und deinem Steuerberater einen Zoom-Call führen und dich auch auf potentielle Risiken hinweisen. Wir wollen, dass du nicht nur ein gutes Gefühl hast, sondern vor allem sorgenfrei in dein neues Leben starten kannst und nicht später ein böses (teures) Erwachen folgt. Dieses Erstgespräch ist in unserem Preis enthalten – kommt es nicht zu einem Abschluss, berechnen wir hierfür einmalig 250 EUR.

Wie gründet man eine Firma in Dubai und kann man das auch tun, ohne auszuwandern? Brauche ich einen Gesellschafter „vor Ort“, welche Voraussetzungen muss ich mitbringen und wie eröffne ich ein Bankkonto? Gibt es in den VAE bei hohen Bankbeständen Negativzinsen und die wichtigste Frage: Kann ich durch eine Firma in Dubai Steuern sparen?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Menschen. Sei es, weil die zunehmende Digitalisierung oftmals den tatsächlichen Ort der Arbeitsleistung immer weniger wichtig macht und man das gute Wetter und das Land zu schätzen weiß – oder weil man als Unternehmer oder bestehendes Unternehmen einfach Steuern sparen möchte.

Wir haben uns auf die Betreuung von Unternehmensgründungen in Dubai spezialisiert und wollen im Folgenden auf ein paar der wichtigsten Fragen Antworten geben, weisen aber darauf hin, dass diese Informationen keine persönliche (und individuelle) Beratung ersetzen und wir für weitere Informationen gerne zur Verfügung stehen.

“Wer die Pflicht hat Steuern zu zahlen, hat auch das Recht Steuern zu sparen.”

Steuerberater Patric Böhle

Das wichtigste vorab: Warum über eine Agentur gründen?

Viele Unternehmer, die sich erstmals mit dem Thema „Unternehmensgründungen im Ausland“ auseinander setzen und die ersten Websites zu diesem Thema durchforstet haben, denken zunächst: Das hört sich alles machbar an und die Kosten für die Agentur kann ich mir sparen. Und ja, du kannst die Firma auch alleine gründen, aber das ist aus unserer Sicht nicht wirklich „die günstigste“ Lösung.

Wenn du ein Haus baust, dann baust du es mit einem Architekten (es sei denn, du bist selbst einer) oder einem Bauträger – und vertraust dem Rat der Fachleute, damit dir nicht hinterher Steckdosen in den Ecken fehlen, die Stromleitungen in der Küche an der falschen Wand liegen oder ein Raum keine Tür hat.

Wir helfen dir teure Fehler zu vermeiden und vor allem Zeit und Nerven zu sparen: wir kennen die Behörden und Wege, du bekommst von uns Checklisten der beizubringenden Unterlagen, wir finden gemeinsam mit dir heraus, welche Firmenart und welche Freezone für deine Zwecke am besten geeignet ist… wir bereiten für dich alles vor und vor allem: wir kümmern uns auch um die Kontoeröffnung mit unseren Partnern, ein oftmals langwieriges und problematisches Unterfangen, wenn man dies als private Person aus dem Ausland versucht. Und: wir sind transparent!

Wir als Agentur bekommen bei einigen der staatlichen Gründungsgebühren Rabatte, die wir 1:1 weiterreichen, wodurch sich die „Mehrkosten“ durch unsere Agenturleistung deutlich relativieren – neben dem Fakt, dass wir dir helfen Mehrkosten (längerer Aufenthalt vor Ort, mehrfache Einreise aufgrund fehlender Unterlagen etc.) und Zeitverluste (Suche der zuständigen Behörden, Gespräche mit der Banken, Visum beantragen etc.) zu vermeiden.

Ist ein weiterer Partner/Gesellschafter „vor Ort“ notwendig?

Nein, auch als Ausländer kann man in Dubai alleine eine Firma gründen, die einem dann alleine gehört. Man sollte aber gleichwohl die steuerlichen Regeln im Blick haben (vor allem „Ort der Geschäftsleitung“), damit nicht doch eine deutsche Steuerpflicht der Einkünfte der ausländischen Gesellschaft entsteht, die ja gerade vermieden werden soll.

Wie eröffne ich in den VAE ein Bankkonto und gibt es dort Negativzinsen?

Wenn die Firma gegründet ist, besteht auch grundsätzlich die Möglichkeit für die Firma, ein Bankkonto zu eröffnen. Regelmäßig werden diese in Dirham oder USD geführt, es gibt aber auch EUR-Konten. Der Prozess ist allerdings kompliziert und zeitaufwendig, gerade, wenn man nicht vor Ort lebt. Hier helfen uns (und dir) unsere guten Kontakte zu Großbanken, damit der Prozess schnell und ohne Komplikationen läuft. „Negativzinsen“ (oder Verwahrentgelte) sind in Dubai unbekannt, es gibt – ja nach Währung, in der das Konto geführt wird – ggf. sogar positive Zinsen auf Guthaben.

Und wichtig: Geld-zurück-Garantie

Du bezahlst nur die Leistungen die du von uns erhältst. Sollte eine Firmengründung über uns einmal nicht klappen, bekommst du von uns den kompletten Rechnungsbetrag wieder zurückerstattet – ohne wenn und aber!

Dein starker Partner

Das Team hinter Dubai-auswandern

Nina Noel

Gründerin

Anthony Canty

Gründer

Kathrin Weiss

Buchhalterin

Patric Böhle

Steuerberater

Marivic

Customer Success Manager

Nadia

Google Ads Manager

Du willst nach Dubai auswandern und legal Steuern sparen?

Jetzt kostenfreie Erstberatung buchen

Wir haben bereits über 150 Selbstständigen, Unternehmern und Influencern dabei geholfen nach Dubai auszuwandern, um legal Steuern zu sparen.

Du hast Interesse an einer kostenfreien Erstberatung? Dann lass uns herausfinden, ob wir dir helfen können.

Alles, was du wissen musst, um nach Dubai auszuwandern

Häufige Fragen - Klare Antworten

Allgemein sind die Lebenshaltungskosten mit denen in Deutschland zu vergleichen. Es gibt vieles (wie z.B. Obst, Gemüse, Kräuter, Benzin, Kfz-Versicherungen, PKV, Dienstleistungen, Autos), was in den VAE wesentlich günstiger ist, aber auch Dinge (wie Mieten, Handytarife, Kleidung, Internetanschluss), die in den VAE teurer sind. Im aktuellen Lebenshaltungskosten-Index, in welchem Platz 1 die teuerste Stadt darstellt, liegt Dubai auf Platz 284 von 568. Im Vergleich: München liegt auf dem 92. Platz.

Dubai ist eine Metropole. Der Anteil der Einheimischen liegt bei unter 10%, woraus sich eine Ausländeranteil von über 90 % ergibt. Diese Internationalität spiegelt sich in Dubai an jeder Ecke wieder. Die Landessprache ist zwar arabisch, jedoch wird überall englisch gesprochen. Sowohl die Straßenschilder als auch sämtliche Verträge müssen per Gesetz zweisprachig in englisch und arabisch erstellt werden.
Welche Nachteile hat man als Frau in Dubai? Generell werden Frauen und Kinder in Dubai sehr zuvorkommend behandelt und haben im Vergleich zu Männern keinerlei Einschränkungen. Frauen können sich kleiden wie sie wollen und müssen sich nicht verschleiern. Lediglich bei Behördengängen muss man eine lange Hose tragen – gleiches gilt aber auch für Männer. Zudem ist es Frauen natürlich erlaubt Auto zu fahren.
Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein sehr Expat freundliches Land. Jeder, der ein Visum hat, kann nach Dubai auswandern. Das Visum erhältst du entweder über eine Firmengründung oder indem eine Firma dich anstellt.

Die Mietpreise in Dubai schwanken von Viertel zu Viertel, allerdings lassen sich die Mietpreise mit denen deutscher Großstädte vergleichen. Wobei der Wohnraum in Dubai meist wesentlich größer ist. Die Miete wird in der Regel für ein Jahr im Voraus gezahlt. Seit der Corona Pandemie akzeptieren einige Vermieter aber auch Zahlungen pro Quartal oder sogar pro Monat. Durch das ständige Bauen von Wohnraum gibt es sehr viel Leerstand in Dubai, dadurch ist das Angebot größer als die Nachfrage. Die Wohnungen/Häuser werden immer anhand der Anzahl der Schlafzimmer gelistet. Zusätzlich gibt es das Wohnzimmer und häufig sogar ein extra Zimmer für die Haushaltshilfe, den sogenannten Maids Room. Wenn in den Annoncen “Chiller Free” steht, bedeutet dies, dass keine Nebenkosten anfallen, da diese bereits in der Miete inkludiert sind. Ansonsten zahlt man die Nebenkosten (Strom, Wasser, Gas) in Dubai an die DEWA. Die DEWA Kosten sind monatlich fällig und bestehen aus dem genauen Verbrauch sowie 5% der monatlichen Miete. Wohnraum findet man z.B. über Dubizzle und Propertyfinder.

In Dubai gibt es keine Steuern, weder Körperschaftssteuer noch Einkommenssteuer oder Gewerbesteuer. Eine Ausnahme bildet die Mehrwertsteuer, die nur 5% beträgt. Um vollumfänglich von der Steuerfreiheit in Dubai profitieren zu können, muss man seinen Wohnsitz in Deutschland abmelden und sich an die sogenannte 183 Tage Regel halten, d.h. dass man sich nicht länger als 183 Tage pro Jahr (6 Monate) in Deutschland aufhalten darf. Es sind jedoch auch individuelle Steuersparmodelle möglich, die eine Auswanderung nicht unbedingt voraussetzen.

In Dubai gibt es nahezu keine Kriminalität. Dubai zählt zu den sichersten Städten der Welt. Und das liegt nicht unbedingt an der fast flächendeckenden Videoüberwachung und den verhältnismäßig hohen Strafen, sondern daran, dass es in Dubai keine Armut gibt. Die Einheimischen sind sehr wohlhabend und die Expats werden nur ins Land gelassen, wenn sie entweder angestellt sind oder eine eigene Firma gegründet haben. Somit gibt es hier quasi keine Arbeitslosigkeit. Wer in Dubai lebt hat oder verdient Geld!
Dubai ist ein islamisch geprägtes Land, aber davon merkt man als Expat nicht viel, da der Anteil der Expats in Dubai über 90% beträgt.

Bis vor kurzem war es unverheirateten in Dubai lediglich geduldet zusammenzuleben. Seit Ende 2020 ist es nun aber offiziell erlaubt und legal! Ebenso ist es möglich, dass der Firmengründer seinem Partner ein Visum über die Firma ausstellt. Außerdem ist eine Eheschließung bei bestehendem Kinderwunsch keine Voraussetzung mehr. Seit November 2021 ist es unverheirateten Expats offiziell erlaubt Kinder in Dubai zur Welt zu bringen!

Die reine Firmengründung in einer Freezone dauert ca. 10 Werktage, vorausgesetzt alle Unterlagen aus der von uns zur Verfügungen gestellten Checkliste liegen uns vollständig vor. Die anschließende Ausstellung der Establishment Card dauert weitere 3 Werktage. Durch unsere guten Kontakte zu den verschiedenen Freezones können wir die Firmengründung vornehmen ohne dass du vor Ort sein musst!

Für die Firmengründung in Dubai ist ein Wohnsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) nicht erforderlich, kann aber je nach Form der Firma sinnvoll sein.

Das ist möglich. Die Firmengründung kann von Deutschland aus stattfinden, wenn du es über eine professionelle Agentur machst. Lediglich für das Visum und die Emirates ID, wenn gewünscht, ist eine Einreise erforderlich. Du reist dann entweder mit dem Tourist Visa ein und machst vor Ort einen sogenannten Status Change oder aber du reist direkt mit dem von uns beantragen E-Visa, dem sogenannten Entry Visa, ein und sparst dir die Kosten für den Status Change. Wir empfehlen die kostengünstigere Variante des E-Visas. Sobald das E-Visa von uns für dich beantragt wurde, musst du innerhalb der nächsten 60 Tage nach Dubai einreisen, da dieses sonst verfällt und dir dann zusätzliche Kosten entstehen.

Nachdem die Firmengründung abschlossen ist startet der Visa Prozess. Hierfür ist eine Einreise nach Dubai erforderlich. Direkt am ersten Tag des Aufenthaltes erfolgt der Medical Check bestehend aus einem Bluttest und einem Röntgenbild, ca. 14 Werktage (bei Express nur 5 Tage) später erfolgen die Biometrics bestehend aus einem Irisscan sowie der Abnahme der Fingerabdrücke. Das anschließende Visa Stamping erfordert weitere 2-3 Werktage. Hiernach könntest du das Land wieder verlassen. Die Ausstellung der Emirates-ID erfolgt nach weiteren 2 Werktagen. Diese können wir aber für euch entgegennehmen und euch zusenden!

Die einfachste Möglichkeit ist das Tourist Visa, welches allerdings auf 90 Tage beschränkt ist. Als Angestellter erhältst man ein Arbeitsvisum des Arbeitgebers, welches einen berechtigt während der Ausübung deiner Tätigkeit in den VAE zu leben. Verliert man seine Stelle, hat man 30 Tage Zeit einen neuen Job zu finden. Andernfalls muss man das Land verlassen. Plattformen für die online Jobsuche sind u.a. Linkedin, Dubizzle, Gulftalent, und Bayut. Eine weitere Möglichkeit bietet das Investorenvisum, bei welchem man eine Immobilie für mindestens 250.000€ in den VAE kaufen muss. Bei einer Firmengründung in Dubai erhält man ein Arbeitsvisum für 3 Jahre, die Angestellten ein Visum für 2 Jahre. Das Visum kann während der Ausübung der Tätigkeit verlängert werden.

Bei Gründung einer FZE/FZC einer sogenannten Freezone Entity/Company, erhält der Owner ein Visum für 3 Jahre, die Angestellten ein Visum für 2 Jahre. Das Visum kann bei fortsetzen der Firma beliebig oft, ganz einfach verlängert werden. Man zahlt tatsächlich 0% Steuern. Jedoch muss die Firmenlizenz jährlich erneuert werden. Dafür fallen je nach Freezone und Lizenz Kosten in Höhe von ca. 5000 € jährlich an.

Man schließt eine internationale private Krankenversicherung ab. Die Kosten belaufen sich auf ca. 150-350€ abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z.B. Alter, Leistungsumfang, Vorerkrankungen etc. Erfahrungsgemäß ist die internationale private Krankenversicherung deutlich günstiger als eine PKV in Deutschland und bietet zudem einen höheren Leistungsumfang. All unsere Kunden erhalten bei der internationalen Krankenversicherung zusätzlich einen Rabatt!

Um in Dubai Auto fahren zu können benötigt man einen lokalen Führerschein. Hierfür muss man aber keine erneute Prüfung ablegen, man muss lediglich seinen bereits vorhandenen Führerschein übersetzen und anschließend umschreiben lassen. Autofahren ist in Dubai deutlich günstiger als in Deutschland. Eine KFZ-Vollkasko Versicherung für einen SUV kostet zum Beispiel ungefähr 350€ für ein gesamtes Jahr. KFZ Steuern sind nicht vorhanden. Und Benzin kostet ca. 0,90€ pro Liter. Parken ist im Vergleich zu Deutschland auch wesentlich günstiger!

Dubai ist sehr vielfältig und bietet eine sehr hohe Lebensqualität. Egal ob Strand, Wüste, das höchste Gebäude der Welt, eine Bootstour, unzählige Restaurants, Bars und Cafés, Spielplätze, Malls oder vieles mehr. In Dubai ist wirklich ALLES möglich und das Angebot an Aktivitäten ist riesig. Dubai lädt zum größer Träumen und größer Denken ein, denn der Vibe dieser pulsierenden Stadt ist absolut ansteckend. Die Internationalität erweitert den eigenen Horizont. Hervorzuheben ist zudem der Service in Dubai, denn dieser ist im Allgemeinen absolut vorbildlich. Man kann sich hier wirklich alles innerhalb weniger Minuten nach Hause liefern lassen, sogar Dinge wie Friseur, Massage, Maniküre, Auto tanken, Auto waschen und vieles mehr. Außerdem ist Dubai eine sehr saubere Stadt und man hat das ganze Jahr über blauen Himmel. Wenn man weiterhin mit Geschäftspartnern/Kunden in Deutschland arbeitet, ist Dubai perfekt: nur 2-3 Stunden Zeitverschiebung und 6,5 Stunden Flugzeit. Zudem ist das überaus gute Gesundheitssystem hervorzuheben.

Das Bezahlsystem in Dubai ist sehr modern und einfach. Du kannst all deine Rechnungen online bezahlen, aber zum Beispiel auch einfach an der Tankstelle. Egal ob Strom, Wasser, Gas, KFZ oder die Handyrechnung – du kannst soviel zahlen wie du willst und wann du willst. Es gibt in Dubai keine Mahnungen. Wenn du jedoch etwas verlängern willst, musst du deine vollständige Rechnung begleichen. Parktickets zahlt man per SMS. Und bei Strafzetteln, die in Dubai ziemlich hoch ausfallen, bekommst du ebenfalls eine SMS mit dem fälligen Betrag und du kannst dir dann aussuchen wohin du diesen Betrag spenden möchtest!
Wir arbeiten mit einer sehr zuverlässigen und schnellen Spedition zusammen. Die Überführung mit dem Schiff dauert ca. 4 Wochen. Vor Ort wird dein Umzugsgut dann zu dir nach Hause geliefert und wenn gewünscht, auch aufgebaut.

Dubai bietet nicht nur für Erwachsene eine enorme Lebensqualität – gleiches gilt insbesondere für Kinder. Dubai ist ein unglaublich kinderfreundliches Land. Es gibt unzählige (Indoor-)Spielplätze. In fast jeder Mall befindet sich ein Spielparadies. Und das Angebot an Aktivitäten und Kursen ist sehr vielfältig. An öffentlichen Orten / Malls gibt es Stillräume und häufig haben sowohl die Männer- als auch die Frauen-WC`s einen Wickelraum. In Restaurants gibt es meistens für ca. 5€ ein Kids Menü bestehend aus einem Hauptgericht, Obst, einem Nachtisch und einem frisch gepressten Saft. Die privaten, internationalen Kindergärten sind in Dubai relativ kostspielig. Für 5 Stunden Betreuung pro Tag zahlt man ca. 700€ monatlich. Die internationalen Privatschulen sind ebenfalls relativ kostspielig. Man kann je nach Schule und Alter des Kindes mit ca. 1000€ – 1900€ pro Monat rechnen. Es ist üblich Schuluniformen zu tragen und als Nebenfach müssen Kinder arabisch belegen. Gegenüber Mobbing gibt es an den Schulen eine 0% Toleranz Grenze. Gesundheit spielt in Dubai eine wichtige Rolle, deshalb hat das Ministry of Education 7 verbotene Lebensmittel eingeführt, die Kinder nicht mit in die Schule bringen dürfen (Cola, Chips, Süßigkeiten…). Das Gesundheitssystem ist überaus fortschrittlich und von vielen internationalen Ärzten geprägt. Darüber hinaus ist Dubai ein sehr sicheres Land, was die Eltern besser schlafen lässt. Drogen und Alkohol sind schwer zugänglich. Außerdem ist es üblich, dass man in Dubai eine Nanny beschäftigt. Diese erleichtert den Alltag mit den Kindern enorm.

Es gibt in Dubai zwei Hauptanbieter, die sich preislich nicht unterscheiden: Du und Etisalat. Wir empfehlen den New Freedom Tarif von Etisalat. Hier hat man 40GB Datenvolumen, 700 Freiminuten weltweit sowie unbegrenzte Telefonie nach Deutschland. Dieses Paket kostet ca. 90€ pro Monat. Die Verträge lassen sich in der Regel monatlich kündigen. Wenn du nur als Tourist in Dubai bist empfiehlt sich das Tourist Package von Etisalat. Datenvolumen und Freiminuten lassen sich bei diesem Tarif kostengünstig individuell anpassen. Ein Internetanschluss ist in Dubai mit 90€ im Monat relativ teuer. Auch hier gibt es die Anbieter Du und Etisalat.

Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 28 Grad und es gibt insgesamt nur 7 Regentage pro Jahr. Im Sommer (Juni-September) über 40 Grad erreicht werden, man bedenke aber, dass die Temperaturen abends abfallen und man seine Außen-Aktivitäten auf die Nachmittags-/Abendstunden legt. Im Winter ist Dubai angenehm warm, die absoluten Tiefstwerten liegen um die 15 Grad. Tagsüber werden selbst im kältesten Monat angenehme 24 Grad erreicht. Ansonsten ist es das ganze Jahr über sehr angenehm. Die Wassertemperatur schwankt im Jahresverlauf zwischen 23-34 Grad. Bei diesen Temperaturen können man an 365 Tagen im Jahr angenehm baden. Das Wetter in Dubai ist das ganze Jahr über sehr hell und sonnig, in den Sommermonaten scheint die Sonne pro Tag im Schnitt 10 bis 11 Stunden, im Winter sind es immerhin noch 8 Stunden.

Trete jetzt in Kontakt mit uns

Kostenfreie persönliche Beratung buchen